Skip to main content

Dampfsauger Test & Ratgeber – Top 4 Modelle im Vergleich

Wer es leid ist ständig mit dem Lappen und Eimer seine Flächen zu säubern, der ist mit einem Dampfsauger gut beraten. Diese Geräte haben zwei Funktionen in einem. Darunter das Dampfreinigen und Saugen. Somit reinigen Sie nicht nur oberflächlich, wie es mit einem normalen Dampfreiniger der Fall ist. Sie können z.B. Teppiche und auch teilweise Polstermöbel fasertief reinigen. Dabei wird der Dampf tief in die Fasern hineingesprüht und im Anschluss eingesaugt.

 

Aber nicht nur Teppiche und Polster können mit diesem Gerät gesäubert werden, denn auch in Küche, Bad, Wohnbereich und auch außerhalb des Hauses finden diese Alleskönner Ihre Anwendung. Im Folgenden werden wir deshalb auf alle Anwendungsbereiche, Vorteile und Nachteile, Marken sowie Besonderheiten eingehen.

 


Top 4 – Dampfsauger Empfehlungen im Vergleich 


1234
Kärcher Dampfsauger SGV 8/5 Qualität/Leistung Tipp Polti Unico MCV80 Dampfsauger Kärcher Dampfsauger SV 7 Preis/Leistung-Tipp Polti Lecoaspira FAV30 Dampfsauger Preistipp
Modell Kärcher Dampfsauger SGV 8/5Polti Unico MCV80 DampfsaugerKärcher Dampfsauger SV 7Polti Lecoaspira FAV30 Dampfsauger
Bewertung
Aufheizzeit--5Minuten11Minuten
Kessel / Tankinhalt5L0,8L0,75 / 0,5L1L
Max.Dampfdruck8bar6bar4bar4bar
Dampfregulierung
VapoHydro-Funktion
2 Tank-System
Mehr DetailsZum Angebot*Mehr DetailsZum Angebot*Mehr DetailsZum Angebot*Mehr DetailsZum Angebot*

 

 


Alle Vorteile und Nachteile zum Dampfsauger im Überblick


Vorteile

  • Chemiefreies Reinigen
  • Neutralisiert unangenehme Gerüche und löst Schmutz
  • Oberflächen werden hygienisch rein
  • Geringer Wasserverbrauch
  • Für Hausstauballergiker geeignet (Wasserfilter, Hepa Filter und Seperator filtern den Schmutz)
  • Bakterien und Milben werden vernichtet
  • Zeitersparnis von 50 % zu herkömmlichen Reinigungsarten
  • Großes Einsatzgebiet
  • Es werden keine Mikrofasertücher benötigt
  • Reinigen und Saugen in einem Arbeitsgang
  • Gegen alle Arten von Schmutz (Fette und Öle werden komplett entfernt)
  • Reinigungsmittel bei einigen Geräten möglich

Nachteile

  • Eignet sich nicht für geölte Böden
  • Leder darf nicht gereinigt werden
  • Temperatur lässt sich oft nicht regeln
  • Anschaffungskosten können sehr hoch sein
  • Stromverbrauch kann bei entsprechender Leistung hoch sein
  • Verbrühungsgefahr besteht
  • Nicht alle Materialien können gereinigt werden
  • Um die Dampfleistung konsequent hoch zu halten muss das Gerät ab und zu entkalkt werden

 


Die verschiedenen Anwendungsbereiche eines Dampfsaugers


Generell bieten Dampfsauger eine vielfache Anwendungsmöglichkeit. Aus diesem Grund gehen wir in diesem Artikel nicht auf alle Verwendungsarten ein. Sie sollten allerdings bei jedem Gegenstand in die Bedienungsanleitung schauen oder den Hersteller fragen, ob eine Dampfreinigung möglich ist, da es immer Materialien gibt, die weder Hitze noch Wasser abkönnen.

 


Wohnbereich im Überblick


Hartböden

Dampfsauger sind optimal für das Reinigen von Hartböden geeignet, dabei können Sie Fliesen und Steinböden ohne Bedenken reinigen. Vor allem die Fugen werden durch den Dampfstrahl besonders sauber. Durch die zusätzliche Saugfunktion wird das Schmutzwasser im Anschluss eingesaugt.

 

Tipp: Bei Holzböden müssen Sie besonders Acht geben, da nur hartversiegelte Parkettböden und Laminat unter gewissen Vorkehrungen gereinigt werden dürfen. Diese können Sie gerne bei unseren Artikeln über „Parkett“ und „Laminat“ nachlesen.

 

Teppich

Bei Teppichen haben Sie mit einem Dampfsauger den besonderen Vorteil, dass Sie den erzeugten Dampf, der den Schmutz in den Fasern löst, sofort wieder einsaugen. Somit werden Ihre Teppiche hygienisch rein.

 

Auch Milben oder Keime werden dadurch teilweise gelöst. Um diese vollständig beseitigen zu können, müssten Sie schon etwas länger auf die Betroffene Stellen dampfen, dies würde allerdings dem Teppich Schaden zufügen.  Grundsätzlich ist so ein Gerät aber Gesundheitsfördert, da Allergiker dadurch einen Vorteil erhalten.

 

Tipp: Sie sollten bei Teppichböden allerdings Vorsicht walten lassen, da die Fasern und der Kleber unter starker Hitze in Mitleidenschaft gezogen werden könnten. Auch hierzu mehr unter unserem Artikel zur „Teppichreinigung“.

 

 

Polstermöbel

Auch bei Polstermöbeln können Sie Ihren Dampfsauger effektiv für das Bekämpfen von Flecken einsetzen. Für die großflächige Reinigung sollten Sie eher auf einen Waschsauger zurückgreifen, da dieser noch effektiver in die Tiefe der Polster kommt und dabei schonender reinigt.

 

Da Polster wie auch Teppiche durch die Hitze einen Schaden nehmen können, ist der Dampfsauger unter gewissen Vorsichtsmaßnahmen eine gute und effektive Alternative, aber eben nicht die beste Wahl. Schauen Sie dazu gerne auf unserem Artikel zur „Polsterreinigung“ vorbei.

 

Heizkörperreinigung

Heizkörper

Heizkörper mit Dampfsauger säubern

Nach längerer Zeit sammelt sich zwischen den Lamellen von Heizkörper eine dicke Staub und Dreckschicht. Diese verhindert ein energieeffizientes Heizen und zusätzlich sieht das noch recht unschön aus.

 

Da sie mit einem Lappen oder anderweitigen Mitteln hier nicht weit kommen eignet sich ein Dampfsauger optimal. Durch den Dampf und die Hitze werden selbst stärkste Schmutzreste gelöst und eingesaugt. Dabei sollten Sie vor allem unter den Heizkörper ein Tuch legen und auch die Wand abdecken, um ein Aufweichen der Tapete und Verschmutzungen zu verhindern.

Fenster

Sollten Sie dreckige Fenster haben, so können Sie auch diese einwandfrei reinigen, dabei sollten Sie lediglich auf das Reinigen im Winter verzichten, da dort die Temperaturunterschiede so stark sein können, dass die Scheibe reißt.

 


Küche im Überblick – Dampfsauger gegen Fette und Öle


Kochplatte, Herd, Dunstabzugshaube

Kochplatte mit Dampfreiniger

Verschmutzte Kochplatte mit Dampfsauger säubern

Wer gerne und viel in der Küche ist, der kennt das Problem nur all zu gut. Es entstehen oftmals Fettreste, die nicht nur unschön aussehen, sondern Gerüche erzeugen, die einem den Appetit verderben können.

 

Um dem entgegen zu wirken eignet sich ein Dampfsauger ideal. Denn gerade hier zeigen die Geräte was Sie wirklich können. Ohne Chemikalien und damit komplett umweltfreundlichen entfernen Sie damit auch hartnäckigen Schmutz.

 

 


Badezimmer im Überblick


Wandfliesen mit Dampfreiniger säubern

Reinigen Sie Ihre Wandfliesen, Spiegel oder Armaturen effizient mit dem Dampfsauger

Dusche, Badewanne

Vor allem in der Dusche und Badewanne sammeln sich gerne mal Kalk, Keime oder Schimmel an. Diesem können Sie mit einem Dampfsauger effektiv entgegenwirken.

 

Spiegel

Auch bei Ihren Spiegel können Sie mit einem Dampfsauger effektiv Flecken und streifen entfernen

 

Fliesen, Fugen, Kacheln

Wie oben schon angesprochen eignet sich ein Dampfsauger optimal für das Entfernen von Schmutz in den Fugen und der allgemeinen Fliesenreinigung.

 


Alle weiteren Bereiche im Überblick


Auch für den Außenbereich ist ein Dampfsauger eingeschränkt geeignet. So können Sie z.B. auch Ihre Felgen oder Ihre Sitze mit einem Dampfsauger reinigen. Dabei sollten Sie allerdings kein Leder reinigen, da Sie damit das Material zerstören. Bei der Reinigung von gröberen Materialien ist ein Hochdruckreiniger im Außenbereich wesentlich effektiver.

 

Ansonsten lassen sich noch Gardinen, Jalousien, Aquarien, Käfige und Schlafplätze für Ihre Tiere optimal reinigen.

 


Top 4 – Dampfsauger Empfehlungen im Vergleich 


 


Dampfsauger speziell für Allergiker


Wasserfilter beim Dampfsauger

Dampfsauger gegen Allergene

Durch den Wasserfilter und Separator im Dampfsauger werden Allergene gefiltert

Dampfsauger besitzen in den meisten Fällen einen Wasserfilter, dieser sorgt dafür dass der eingesaugte Schmutz, der vom Wasser nicht gebunden werden konnte teilweise am Filter hängen bleibt.

 

Dadurch wird nur ein Teil der eingesaugten Schmutzpartikel wieder als Abluft abgeben. Um die Abluft noch sauberer zu bekommen, haben einige Dampfsauger einen zusätzlicher HEPA-Filter. Dieser sorgt dafür, dass auch die kleinsten Staubpartikel gebunden werden. Somit müssen Sie ab und zu diese Filter auch säubern, da Sie ansonsten weniger Saugleistung zur Verfügung haben.

 

Separatortechnik (Besser als Wasserfilter)

Ein Separator sorgt hingegen für eine Verwirbelung der Schmutzpartikel, die vom Wasser beim ersten Mal nicht aufgenommen wurden, dadurch werden sehr viele Schmutzpartikel gebunden und dies sorgt für gute und reine Luft.

 


Der Unterschied zu Profi-Dampfsaugern


Da es auch einige Einsatzgebiete für den industriellen Bereich gibt, wurden dementsprechend auch Industrie-Dampfsauger entwickelt. Diese haben vor allem den großen Unterschied, dass Sie auf extreme Langlebigkeit und Flächeneinsatz ausgerichtet sind.

 

Somit besitzen diese Geräte große Wassertanks und einen stärkeren Druck, sowie eine höhere Kesseltemperatur. Auch Features wie Selbstreinigungsprogramme oder eine zusätzliche Reinigungsmittelzufuhr sind gegeben.

 

Die Einsatzgebiete sind dabei sehr unterschiedlich. So können damit z.B. riesige Industrieküchen, Hotels oder anderweitige Flächen gesäubert werden.

 


Unsere Empfehlung im Profi-Bereich


Qualität/Leistung Tipp Kärcher Dampfsauger SGV 8/5

 


Besonderheiten und Tipps


Viele Dampfsauger haben noch zusätzliche Besonderheiten, so können Sie z.B. mit einigen Geräten zusätzlich noch Trockensaugen und damit groben Schmutz wie Krümel aufsaugen.

 

Aber auch 2-Tank Systeme werden von einigen guten Geräten verwenden. So ist der Kessel vom eigentlichen Tank getrennt und Sie können während der Reinigung immer wieder nachfüllen. Dabei müssen Sie nicht ständig den gesamte Tank aufheizen. Das sorgt für konstanten Kesseldruck und entsprechend hohe Temperatur. Auch die Energieeffizient spricht da für sich, da man bei einem 1-Tank-System den gesamte Inhalt erhitzen muss.

 

Bei der richtigen Wahl des Dampfsaugers sollten Sie vor allem auch auf eine entsprechend gute Leistung achten, die mindestens 2000 Watt betragen sollte. Auch ist ein konstanter Kesseldruck wichtig, damit Sie gleichmäßig reinigen könnten.

 


Top 4 – Dampfsauger Empfehlungen im Vergleich 


1234
Kärcher Dampfsauger SGV 8/5 Qualität/Leistung Tipp Polti Unico MCV80 Dampfsauger Kärcher Dampfsauger SV 7 Preis/Leistung-Tipp Polti Lecoaspira FAV30 Dampfsauger Preistipp
Modell Kärcher Dampfsauger SGV 8/5Polti Unico MCV80 DampfsaugerKärcher Dampfsauger SV 7Polti Lecoaspira FAV30 Dampfsauger
Bewertung
Aufheizzeit--5Minuten11Minuten
Kessel / Tankinhalt5L0,8L0,75 / 0,5L1L
Max.Dampfdruck8bar6bar4bar4bar
Dampfregulierung
VapoHydro-Funktion
2 Tank-System
Mehr DetailsZum Angebot*Mehr DetailsZum Angebot*Mehr DetailsZum Angebot*Mehr DetailsZum Angebot*

 

Allgemeines Fazit zum Dampfsauger

Wer ein Gerät sucht, mit dem er vielfältig und tiefenrein säubern kann, der ist mit einem Dampfsauger an der richtigen Stelle. Mit der umfangreichen Filtertechnik ermöglichen Sie zusätzlich ein angenehmes Umfeld für Allergiker, indem Schmutzpartikel gefiltert werden.

 

Auch hartnäckige Fettreste und Öl können Sie mit dem Gerät ohne Probleme entfernen. Damit sind Einsatzgebiete wie: Küche, Wohnbereich, Bad und Außenbereich kein Problem.  Damit Sie nun nicht bei der Suche nach einem solchen Gerät alleine stehen, haben wir Ihnen einige Empfehlungen genannte, die unserer Meinung nach die besten Ergebnisse erzielen, dabei sind die Marken Kärcher und Polti für gute Ergebnisse bekannt.

Zusammenfassung
Datum
Thema
Dampfsauger
Autoren-Bewertung
51star1star1star1star1star

Ähnliche Beiträge